Menschenrechte brauchen Ausdauer. Aachen hat Ausdauer!

Wir von Aachen hat Ausdauer mögen Sport. Und Menschenrechte. Wir glauben, dass man eine Menge Spaß haben kann, wenn man beides verbindet. Und wir wissen, dass Menschenrechtsarbeit, wie sie Amnesty International in Aachen seit Jahren erfolgreich betreibt, Geld kostet.

Deshalb organisieren wir einmal im Jahr den campusRUN. Damit schlagen wir drei Fliegen mit einer Klappe:

  1. Wir schaffen eine Bühne für ein aktuelles Menschenrechtsthema.
  2. Wir helfen Amnesty International beim Fundraising.
  3. Wir bringen mehrere hundert Menschen zusammen, die genauso für Sport und Menschenrechte brennen wie wir.

Wenn du mehr über unsere Geschichte und die Menschen hinter Aachen hat Ausdauer erfahren möchtest, wirf mal einen Blick auf Was bisher geschah.

Wenn du das gar nicht mehr brauchst, sondern schon jetzt weißt, dass du unbedingt mitmachen möchtest: Schau mal unter Mitmachen! vorbei.

Wenn du einfach nur hier bist, weil du vom Laufen nicht genug bekommst und den nächsten campusRUN nicht mehr erwarten kannst: Wir auch nicht!

Bevor wir selbst zu Lauforganisatoren wurden, haben wir als Aachen hat Ausdauer nämlich an einer Menge Läufe teilgenommen, als Krönung auch an einem Marathon. Seitdem wissen wir: Unser Wahlspruch von John Hanc trifft ins Blaue. Egal, ob es um Sport oder Menschenrechte geht:

“Finishing a marathon isn’t just an athletic achievement. It’s a state of mind; a state of mind that says anything is possible.“ – John Hanc